Unterwegs mit Andreas Fricke, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Leer

Artikel teilen

Vor etwa einem Jahr hat er die Leitung des Modehauses Leffers in Leer übernommen – und sozusagen im „Schlepptau“ von seinem Vorgänger Johannes Poppen auch zeitgleich den Vorsitz der Werbegemeinschaft Leer: Andreas Fricke. In der Rubrik „Der Sonntagsspaziergang“ macht der Modefachmann deutlich, dass die Ledastadt – trotz der Herausforderung die Corona und der wachsende Online-Handel mit sich bringen – die allerbesten Voraussetzungen für eine florierende Innenstadt bietet. Leer mit dem Mix aus Fußgängerzone mit vielen Geschäften und Gastronomie, Hafen und der neuen Nesse („schöner als die Hafencity in Hamburg”) habe alles, was eine attraktive Stadt brauche. Der jahrzehntelalte Slogan „Leer – Ostfrieslands Einkaufsstadt Nummer 1“ gelte nach wie vor. Im Gespräch zeigt Fricke auf, was die Stärken sind, welche Herausforderungen angegangen werden sollten und worauf es dabei ankommen wird. Klickt Euch rein…

Weitere Informationen:

www.city-leer.de/

Foto: Hellmers/Modehaus Leffers

Holger HartwigUnterwegs mit Andreas Fricke, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Leer