Kreis Leer: Bis Mitte 2022 neues Fahrradwegekonzept

Artikel teilen

KREIS LEER Menschen zum Umstieg vom Auto aufs Fahrrad zu bewegen, indem man das Radfahren attraktiver macht – dieses Ziel hat sich auch die Kreisverwaltung in Leer gesetzt. Derzeit ist nach Auskunft der Behörde ein neues Fahrradwegekonzept in Arbeit, das bis Mitte 2022 fertig sein soll. Vor allem mit mehr Alltagsverkehr auf dem Rad soll ein Beitrag für mehr Klimaschutz geleistet werden und mit einem guten Netz auch der Fahrradtourismus weiter gestärkt werden.

Aus dem Kreishaus heißt es zu dem Thema: „Das Thema Radfahren ist sehr wichtig, weil es ein Tourismus- und damit auch ein Wirtschaftsfaktor ist. Fehn- und Dollardroute, die durch das Kreisgebiet verlaufen, sind beliebte Radwanderstrecken. Der Kreis bietet mit Natur und Kultur, mit seiner Weite und seiner Landschaft gute Voraussetzungen für eine Radregion.“  Gleichwohl wolle man das Augenmerk „mindestens ebenso sehr auf den Alltagsverkehr richten, weil es dabei um das Thema Klimaschutz geht.“ Es komme darauf an, „Menschen zu motivieren, häufiger das Fahrrad zu nehmen statt das Auto, um der Umwelt und dem Klima zu helfen“.

Der Kreis konzentriert sich bei seinen Aktivitäten auf die Radwege an den Kreisstraßen. Sie ergänzen die Maßnahmen, die in den Kommunen vor Ort oder durch den Bund vorgenommen werden. In den vergangenen Jahren wurden so etwa 4,45 Millionen Euro für Modernisierungen von knapp 19,365 Kilometer Radwege ausgegeben (siehe dazu untenstehende Aufstellung)

  • 2016: Ausbau der Kreissstraße (K) 63 + Radwegeneubau; Radweginstandsetzung entlang der K 24, Radweginstandsetzung K 59; Kosten: 313.000 €
  • 2017: Radweginstandsetzung an der K 33, Ausbau der K 63 + Radwegeneubau, Radweginstandsetzung K24, Neubau eines Radweges K 17; Kosten: 1.308.000 €
  • 2018: Ausbau der K 63 + Radwegeneubau, Neubau eines Radweges K33, Instandsetzung des Radweges K47; Kosten: 723.000 €
  • 2019: Neubau eines Radweges entlang der K 25, Instandsetzung des Radweges K 47, Radweginstandsetzung K 24; Kosten: 1.145.000 €
  • 2020: Radweginstandsetzung K 47, K 11 und K 24; Kosten: 364.000 €
  • 2021: Radweginstandsetzung K 47, K 24, K 59 und K 73; Kosten 2020: 641.000 €

Foto: ostfriesland.travel/Deutsche Fehnroute

Holger HartwigKreis Leer: Bis Mitte 2022 neues Fahrradwegekonzept

1 comment

Join the conversation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.